KZ-Gedenkstätte Moringen

Klassenzimmerstück "Die Besserung"

"Die Besserung" wurde gemeinsam mit "stille hunde theaterproduktionen" als Klassenzimmerstück entwickelt. Es wurde 2009 uraufgeführt und inzwischen in vielen Schulen Südniedersachsens, aber auch andernorts, aufgeführt. Der Autor des Stücks ist Stefan Dehler.

Die Handlung

Im Mittelpunkt des Klassenzimmerstücks „Die Besserung“ steht das Leben des vierzehnjährigen Franz, der 1942 bei den NS Jugendbehörden als „Herumtreiber“ und "Pubertätsversager" aktenkundig wird und nach zwei Fluchtversuchen aus dem Jugendheim in das sogenannte "Jugendschutzlager" Moringen überstellt wird. Die Geschichte des Häftlings Franz ist eingebettet in eine Rahmenhandlung, in der zwei Söhne sich über das aus Scham von ihren Vätern lange verschwiegene Geheimnis der KZ-Haft austauschen. Mühsam tragen sie das Wissen über die Geschichte des Jugend-KZ zusammen, über das sie in diesem Moment genauso wenig informiert sind wie die jugendlichen Zuschauer.

Neue Wege in der Geschichtsvermittlung

Der Nationalsozialismus ist für Jugendliche heute ein fernes Ereignis, zu dem erst ein Bezug hergestellt werden muss. Mit "Die Besserung" beschreiten wir neue Wege in der Vermittlung der Geschichte des Nationalsozialismus: Wir stellen Geschichte nicht einfach auf die Bühne und sagen: "So war es.". Denn nicht die Geschichte selbst - in diesem Fall die Geschichte des Jugend-KZ - steht im Vordergrund, sondern der kommunikative Prozess, in dem das Wissen über das historische Ereignis hergestellt werden kann. Wir verweisen damit auf den Konstruktionscharakter von Geschichtserzählungen. Geschichte ist mehr als ein Text im Geschichtsbuch.

 

 

Der Autor Stefan Dehler über das Stück:
Es wird uns nur mit einem empathischen Blick auf die Opfer gelingen, das Ausmaß des Terrors in der NS-Zeit zu begreifen. Die Besserung ist ein Versuch mit den Mitteln des Theaters, Empathie zu provozieren.
"Mir ist immer noch in Erinnerung, wie nach der Vorführung einer der ehemaligen Häftlinge sagte: 'Das haben Sie gut gemacht. Aber es war noch viel schlimmer.' Unsere Fantasie reicht für das, was in Moringen geschehen ist, nicht aus. Sie reicht nicht, um sich die Scham, die Schmerzen, die Angst und die ohnmächtige Wut der Inhaftierten vorzustellen. Wir haben es trotzdem versucht."

Nachgespräch

Zu dem einstündigen Stück gehört auch ein Nachgespräch mit einer MitarbeiterIn der Gedenkstätte.

informieren & buchen

 Weitere Informationen...

...erhalten Sie über die KZ-Gedenkstätte Moringen und stille hunde theaterproduktionen:

Telefon: 0551-6345700

Email: info@stille-hunde.de

oder über Apex Kultur:

Telefon: 0551-46886

Email: info@apex-goe.de

Festivaleinladung

Das Klassenzimmerstück „Die Besserung“ zum Jugend-KZ Moringen wurde 2012 zum Theaterfestival TheaTrend eingeladen. TheaTrend ist ein Jugendtheatertreffen der Städte Ratingen, Hilden und Langenfeld in NRW.

Förderung

Die Entwicklung des Stücks wurde vom Landschaftsverband Südniedersachsen und von der Jugendstiftung des Landkreises Northeim gefördert.